Die Stadt Coburg hat sich dafür entschieden, in den nächsten Jahren sukzessive innovative E-City Dienste zu realisieren. In den nächsten Monaten wird mit dem Aufbau eines “Digitalen Stadtgedächtnisses”, einem “Regionalen Businessplan” sowie einer “Börse der guten Taten” begonnen. Das Projekt “Stadtratsfernsehen” wurde Anfang Mai gestartet (www.stadtratsfernsehen.de).

City & Bits unterstützt Coburg in der Konzeption des “Digitalen Stadtgedächnisses” und des “Regionalen Businessplans”.

Das Digitale Stadtgedächtnis soll Orte in der Stadt mit der 950-jährigen Stadtgeschichte und den persönlichen Geschichten der Bürger verbinden. Zu jedem Ort oder Gebäude in der Stadt sollen multimediale Inhalte (Texte/Bilder/Videos) gespeichert werden können. Bürger und Besucher sollen dieses gesammelte Wissen auf einfachste Weise sowohl virtuell (über Internet) als auch real (am jeweiligen Ort) abrufen können.

Der Zugang zu den Informationen soll medienübergreifend und barrierefrei erfolgen. Hierdurch soll gerade Älteren die Nutzung der Anwendung ermöglicht werden.

Um den Nutzen der Anwendung für Touristen zu erhöhen, sollen Orte von besonderem Interesse beschrieben werden können. Stadtrouten und Erlebnisberichte von Besuchern sollen genutzt werden können.

Die Inhalte sollen mobil über mehrere Zugangsmöglichkeiten abrufbar sein (Audioinformationen per Telefon, Push- und Pulldienste). Darüber hinaus soll die Möglichkeit bestehen, online auf ausgewählte Auszüge des Bestandes des Stadtarchives sowie der Coburger Veste zugreifen zu können.

Nähere Informationen zu dem Projekt erhalten Sie von Jens Mofina.

Wie wir auch Sie bei der Konzeption innovativer Dienste für Ihr Internetportal unterstützen können erfahren Sie hier.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen