Am 18. Juni 2008 fand der Praxisworkshop “Mitarbeiterportale als zentrales Arbeitsinstrument” in den Räumlichkeiten des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz statt. Zahlreiche Mitarbeiter und IT-Verantwortliche der öffentlichen Verwaltung auf kommunaler, Landes- und Bundesebene diskutierten über die Einsatzmöglichkeiten von internen Portalen als einem zentralen Arbeitsinstrument.

Praxisworkshop Mitarbeiterportale BraunschweigBesonders die am “lebenden System” vorgeführten Praxisbeispiele stießen auf großes Interesse der Teilnehmer:

  • Workshop I: Die Stadt Coburg stellte das eigene Mitarbeiterportal in seiner inhaltlichen Breite und funktionalen Tiefe (insbesondere die aktuell entwickelte HelpDesk-Lösung) vor.
  • Workshop II: Im Kreis Nordfriesland wird das Mitarbeiterportal auch in Ergänzung von Fachanwendungen eingesetzt. Dies wurde am Beispiel der Applikation zur Abrechnung der Verwaltungskosten der Sozialzentren mit dem Kreis Nordfriesland vorgestellt. In einer Fallstudie können Sie Details und Hintergründe hierzu nachlesen.
  • Workshop III: Das Johann Heinrich von Thünen-Institut (vTI) setzt auf den verteilten Einsatz des Intranetportals über alle vTI-Standorte. Nähere Informationen erhalten Sie auch hier.
  • Workshop IV: Der Gastgeber, der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), stellte abschließend sein auf dem Mitarbeiterportal basierendes Abrechungsverfahren vor. Hier wird die Zeit- und Leistungserfassung (Wochenberichte) über das interne Portal mit Verbuchung auf Kostenstellen und –träger im ERP-System realisiert.

Falls Sie Interesse haben können Sie die Vortragsunterlagen der einzelnen Workshops gerne bei uns anfragen – eine eMail genügt.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen