Am 20.05.2010 fand das City & Bits Portalsymposium 2010 zum Thema Kommunale und Regionale Internetportale: Trends und Best Practices im Fjodor Dostojewski Saal des Kurhaus Wiesbaden statt.

Integrierte Stadt- und Regionalportale ermöglichen eine transparente und leistungsfähige Verwaltung. Die lokale Wirtschaft wird gestärkt und die Bürgerschaft aktiviert. In diesem Zusammenhang ist das Thema Web 2.0 (WS V) hochaktuell. In einem Fachvortrag wird das Fraunhofer Institut FOKUS Einsatzmöglichkeiten und Erfordernisse vorstellen und diskutieren. Auch vorgestellt wird ein spannendes Projekt zur Einbindung der Bürgerschaft, das digitale Stadtgedächtnis (WS III) der Stadt Coburg, das 2009 als Sieger beim E-Government-Wettbewerb von BearingPoint und Cisco ausgezeichnet wurde.

Die Entwicklung eines Portals ist ein anspruchsvoller Prozess. Es gilt, Fachämter und Akteure zu beteiligen, Navigation und Seitenaufbau nutzerorientiert zu gestalten sowie Barrierefreiheit und technische Standards zu berücksichtigen. In den Praxisberichten aus den Städten Wiesbaden (WS I) und Braunschweig (WS IV) wird einerseits auf die Vorgehensweise und wichtige Erfahrungen aus den eigenen Relaunchprozessen eingegangen, andererseits werden aber auch wesentliche Neuerungen (interaktive Stadtkarte; Innenstadtmarketing; Portaldienste zur aktivierenden Stadtentwicklung) vorgestellt und diskutiert.

Als zentraler Bestandteil einer eGovernment Infrastruktur sind Portale mit internen IT-Komponenten verknüpft. Erst die Durchgängigkeit von Prozessen macht digitale Behördengänge effizient. Im Praxisbericht stellt die Stadt Frankfurt am Main (WS II) die Entwicklung ihrer E Government-Infrastrukturen vor, die aktuell vor allem durch die Projekte EU-DLR und Behördenrufnummer 115 geprägt ist.
Das Symposium richtet sich an EDV-, Internet- und E-Government-Verantwortliche in Städten und Gemeinden, Landkreisen und Landesbehörden.

Im Folgenden können Sie die Unterlagen des City & Bits Portalsymposium 2010 Kommunale und Regionale Internetportale: Trends und Best Practices herunterladen.

Zeit Thema
10:45 Uhr Praxisworkshop I:
Relaunch wiesbaden.de Vorgehensweise, Erfahrungen und Neuerungen
Wiesbaden Marketing, Frau Hanne Graf (Online-Redaktion)
Vortrag Wiesbaden.de
(PDF, ca. 1 MB)
11:45 Uhr Praxisworkshop II:
E-Government-Infrastrukturen in der Stadt Frankfurt am Main (EU-DLR, Behördenrufnummer 115)
Stadt Frankfurt/Main, Herr Michael Schönhofen (Online-Büro)
Vortrag Frankfurt E-Government (PDF, ca. 200 KB)
13:00 Uhr Praxisworkshop III:
Digitales Stadtgedächtnis der Stadt Coburg
Stadt Coburg, Frau Karin Engelhardt
Vortrag Coburg digitales Stadtgedächtnis (PDF, ca. 5 MB)
13:30 Uhr Praxisworkshop IV:
Relaunch braunschweig.de – Rückblick, Status, Ausblick (interaktive Stadtkarte; Innenstadtmarketing; Portaldienste zur aktivierenden Stadtentwicklung)
Stadt Braunschweig, Herr Roland Behrens
Vortrag Braunschweig.de
(PDF, ca. 4 MB)
14:30 Uhr Praxisworkshop V:
Web 2.0 in der öffentlichen Verwaltung (Einsatzmöglichkeiten und Erfordernisse)
Fraunhofer Institut FOKUS, Jens Klessmann
Vortrag FOKUS Web2.0 (PDF, ca. 2 MB)

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder die Kontaktdaten eines anderen Teilnehmers benötigen können Sie sich gerne direkt an Florian Apel-Soetebeer oder Jens Mofina wenden.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen