Nationale Expertinnen und Experten geben einen Einblick in den Ulmer Weg und die Rolle des Fachbeirats. Alexander Handschuh (Deutscher Städte- und Gemeindebund), Dr. Kirsten Witte (Bertelsmann-Stiftung „LebensWerte Kommune), Prof. Elke Pahl-Weber (Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin), Dr. Tobias Bringmann (Landesgruppe Baden-Württemberg im Verband kommunaler Unternehmen e. V.), Prof. Jörn von Lucke (Zeppelin Universität Friedrichshafen) sowie Gudrun Heute-Bluhm (Städtetag Baden-Württemberg) loben die Stadt Ulm unter anderem für ihren integrativen und inklusiven Ansatz (Bürgerorientierung) sowie die ganzheitliche Betrachtungsweise der Digitalisierung auch unter Einbeziehung der Stadtentwicklung mit beständiger Verknüpfung zur Nachhaltigkeit.  

Besonders hervorgehoben wird der „Ulmer Weg“ mit bürgerorientierten „Bottom-up“-Strukturen. Diese tragen maßgeblich dazu bei, die Digitalisierung erfolgreich und mit hoher Akzeptanz zu gestalten.  

Die Mitglieder*innen des Fachbeirats steuern für den Gesamtprozess ihr jeweiliges Know-how in den Bereichen Digitalisierung, Stadtentwicklung sowie Nachhaltigkeit bei und setzen wichtige Impulse. Auch der Erfahrungsaustausch mit anderen Kommunen wird durch die jeweiligen Netzwerke gesichert. 

Mehr dazu in diesem Video: https://youtu.be/3cXT8SaTcMg

Wir freuen uns, dieses Projekt zu begleiten und unseren Teil zum Erfolg beizutragen. 

Kontakt Formular

Bitte bestätugen