Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in der zweiten Staffel des Wettbewerbs den Landkreis Mayen-Koblenz als „Modellprojekt Smart Cities“ ausgewählt. In einem siebenjährigen Förderzeitraum möchte der Landkreis zusammen mit seinen zehn Verbandsgemeinden im Rahmen einer umfassenden Bürgerbeteiligung, unterstützt durch eine wissenschaftliche Begleitforschung sowie einem Expertenrat, zu einer Smart Region werden. Die drei Zukunftsaufgaben (1. Zukunftsorientierte Transformation Stadt & Land, 2. Mobilität innovativ gestalten und 3. Lebensqualität verbessern) werden in Regional Planning Labs mit den Bürger:innen, Akteur:innen und Beteiligten erarbeitet und umgesetzt. Dabei wird die Digitalisierungsstrategie für die Smart Region MYK^10 zeitgleich mit der Digitalen Agenda (Maßnahmenkatalog & Roadmap) entwickelt und umgesetzt, um eine Bürger:innennahe Gestaltung und Umsetzung der Smart Region zu ermöglichen. Der Fokus liegt hierbei auf den heterogenen Herausforderungen des Landkreises und seiner zehn Verbandsgemeinden. Denn die Region ist geprägt durch das strukturschwache Gebiet der Vordereifel und der wirtschaftlich stärkeren Rhein-Mosel-Achse. „MYK^10“ steht dabei symbolisch für das binäre-digitale und zugleich für die zehn Verbandsgemeinden des Landkreises: Maifeld, Mendig, Pellenz, Rhein-Mosel, Vallendar, Vordereifel, Weißenthurm sowie die Städte Andernach, Bendorf und Mayen.  

Nach einer erfolgreichen Begleitung im Antragsprozess, freut sich City & Bits den Landkreis auch in der Umsetzung und Entwicklung der „Smart Region MYK^10“ zu begleiten. Zusammen im Konsortium mit City & Bits begleiten die Agentur Zebralog und das Fraunhofer-Institut für Experimentelle Software Engineering IESE den Landkreis Mayen-Koblenz bei der Umsetzung. Zebralog ist die Agentur in Deutschland, wenn es um die Realisierung crossmedialer Partizipationsverfahren geht. Aufbauend auf umfassenden Erfahrungen, hat die Agentur Leitlinien formuliert, die nicht nur für diese als Maßstab für gute Bürgerbeteiligung gelten. Zebralog unterstützt zudem seine Kunden beim systematischen Aufbau übergreifender Strukturen, Prozesse und Know-how, um digitale Bürgerbeteiligung nachhaltig im politisch-administrativen System zu verankern. Das Fraunhofer-Institut IESE entwickelt mit seiner angewandten Forschung innovative Lösungen zur Gestaltung verlässlicher digitaler Ökosysteme. Im Fokus des Fraunhofer IESE stehen Themen wie »Smart City«, »Smart Region«, »Autonome Systeme«, oder »Industrie 4.0« mit Fokus auf digitale Lösungen für ländliche und urbane Räume. Zusammen bildet das Konsortium einen erfahrenen Partnerkreis, um den Landkreis Mayen-Koblenz auf seinem Weg zur Smart Region Mayen-Koblenz zu begleiten.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen