Viele Kommunen erheben bereits Daten in zahlreichen Anwendungsfällen – zum Beispiel Verkehrszähldaten – über entsprechende Sensorik. Weitere mögliche Themenbereiche sind etwa Umwelt, Energie, Bildung oder Gesundheit. Von solchen Daten können nicht nur die Verwaltungen selbst, sondern auch Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgerschaft profitieren. Dabei steht der Datenschutz natürlich an oberster Stelle, personenbezogene Daten werden nicht veröffentlicht. Urbane Datenplattformen eignen sich, um die Daten an einer zentralen Stelle zu sammeln, aufzubereiten, zu visualisieren und in Echtzeit bereitzustellen.

Eine solche Datenplattform bietet die ekom21 als kommunales IT-Dienstleistungsunternehmen zukünftig hessischen Kommunen an. Dafür wurde eine europaweite Ausschreibung durchgeführt, in der sich schlussendlich die T-Systems International GmbH mit ihren Nachunternehmern Urban Software Institute GmbH sowie der Dataport AöR durchsetzten. City & Bits hat die ekom21 während des interessanten Ausschreibungsprozesses unterstützt. Es wurde zunächst ein Leistungsverzeichnis mit den Anforderungen an die künftige Plattform erstellt und im Anschluss das Bieterverfahren fachlich begleitet. Wir freuen uns, einen Teil dazu beigetragen zu haben, dass Kommunen in Hessen bald noch smarter sind.

 

Bildquelle: Pixabay/ 12019/ 1990268.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen