Im Jahr 2020 wurde Darmstadt im Rahmen eines Förderwettbewerbs des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat als Modellprojekt Smart City ausgewählt. Nachdem die ersten organisatorischen Hürden genommen wurden, geht es in Darmstadt nun so richtig los. Im ersten Schritt wird eine Smart City Strategie in einem partizipativen Verfahren erarbeitet. Dabei setzt Darmstadt auf die Verzahnung von Digitalisierung und Klimaresilienz. Ein besonderer thematischer Schwerpunkt wird auf das Thema „Wasser in der Stadt“ gelegt – daher stammt auch der Projekttitel „Darmstadt im Flow – Smart City Projekte für integrierte Stadtentwicklung und Klimaresilienz“. Denn Darmstadt liegt nicht an einem Fluss und will daher Konzepte zum nachhaltigen Umgang mit Wasser entwickeln. In Anbetracht der klimatischen Veränderungen dürfte dieses Thema für viele Kommunen interessant sein.

Damit es nicht bei einem rein strategischen Konzept bleibt, werden während des gesamten Projektverlaufes auch Projekte umgesetzt. Besonders in der zweiten Projektphase wird der Schwerpunkt darauf liegen, die Strategie mit konkreten Projekten umzusetzen. Die Projektideen werden über vielfältige Beteiligungsformate, wie bspw. einem Hackathon für Wasser und Umwelt, generiert. Die Projekte sorgen dafür, dass Darmstadt sukzessive zur gemeinwohlorientierten Smart City wird und die Bürger:innen dadurch konkrete, spürbare Verbesserungen in ihrem Alltag erleben können.

Wir von City & Bits freuen uns, Darmstadt auf dieser spannenden Reise mit unserem Know-how und unserer Erfahrung zu begleiten. Durch unsere Beratung im Programmmanagement des Gesamtprojektes unterstützen wir dabei, die Fäden zusammenzuhalten. Bei der Strategieentwicklung führen wir nicht nur intensive Schreibtisch-Recherche durch, sondern involvieren Akteure verschiedenster Fachabteilungen und weiterer städtischer Akteure.

 

Bildquelle: Pixabay/ Lapping/ 1747016.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen