Die Landkreise Holzminden, Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Nienburg haben sich zusammengeschlossen und sich zum Ziel gesetzt, die Möglichkeiten der Digitalisierung durch eine engere Kooperation sinnvoll zu nutzen. Mit finanzieller Unterstützung des Landes Niedersachsen möchten die Landkreise den Aufbau eines möglichen kreisübergreifenden digitalen Kompetenzzentrums prüfen. Durch eine stärkere interkommunale Vernetzung und die gemeinsame Arbeit an digitalen Lösungen und Services in den Thermenfeldern Smart City und Region sowie eGovernment, sollen gemeinsame Strukturen und Geschäftsmodelle eruiert werden.

Dazu werden in einem ersten Schritt bestehende digitale Angebote systematisch erfasst. Auf dieser Grundlage soll eine konzeptionelle Neuausrichtung der Aktivitäten erfolgen, die bestenfalls in einer gemeinsamen Organisationseinheit die digitale Transformation des ländlichen Raumes fördert. Für den Aufbau eines kreisübergreifenden Kompetenzzentrums müssen vor allem organisatorische, rechtliche, strukturelle und finanzielle Aspekte integriert, betrachtet und umsetzbare Handlungsstrategien entwickelt werden.
Wir von City & Bits begleiten die Landkreise auf dem Weg zur gemeinsamen digitalen Region und unterstützen sie in Kooperation mit der Kanzlei bbt+ aus Hannover. Bei der Entwicklung eines Geschäftsmodells können wir mit unserem Know-How aus über 250 anderen Kommunen und über eintausend Projekten wichtige Praxiserfahrungen in der interkommunalen Zusammenarbeit mit einfließen lassen.

Kontakt Formular

Bitte bestätugen